Schlafdiagnostik & Therapie

Schnarchen

  • Schnarcher sägen nicht nur Bäume, sondern auch an ihrer Gesundheit
  • Jeder dritte Mensch schnarcht
  • Schnarchen ist ein Scheidungsgrund
  • Mit einem mobilen Messgerät zu Hause und/oder im Schlaf-Labor kommt man dem Schnarchen auf die Spur.
  • 100 - 500 Atemstillstände während der Nacht sind keine Seltenheit.

Was ist Schlaf-Apnoe?

  • Die obstruktive Schlaf-Apnoe
    Sie bezieht sich auf die Schnarcher. Während des Schlafes sind Zunge und andere muskulöse Bestandteile des Rachens zeitweise völlig entspannt. Die Zunge rutscht tiefer in den Rachen, die verbleibende Rachenöffnung wird kleiner und kleiner, bis sie sich ganz schließt. Damit setzt das Schnarchen aus und der Atemstillstand – die Schlaf-Apnoe – beginnt.
  • Die zentrale Schlaf-Apnoe
    Hier ist es die ausbleibende Steuerung vom Gehirn, die den Atemstillstand verursacht. Das Schnarchen spielt hier keine bis kaum eine Rolle. Mit dem Ausfall des Atems beginnt die Schlaf-Apnoe. Von dieser rein zentralen Schlaf-Apnoe sind nur relativ wenige Mitmenschen betroffen.
    Atemstillstände von mehr als 10 Sekunden bis hin zu sogar 3 Minuten!
  • Das habituelle Schnarchen
    Hier handelt es sich weder um eine obstruktive noch um eine zentrale Schlaf-Apnoe mit Atemaussetzern. Das Schnarchen wird von Mitschläfern lediglich als mehr oder weniger stark störendes Geräusch empfunden und kann im Extremfall den Partner zur Verzweifelung treiben.

Auslöser des Schnarchens und der Schlaf-Apnoe

  • Erblich
  • Das Alter
  • Übergewicht
  • Verstopfte Nase
  • Schilddrüsen-Unterfunktion
  • Lungen-Erkrankung
  • Zentral-Nervöse Störung
  • Mangelnde Schlaf-Hygiene
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Weitere Ursachen (z.B. Anatomie, Medikamente, kleiner Unterkiefer, neuromuskuläre Erkrankung)

Risiken der Schlaf-Apnoe

  • Herz-Kreislauf-Störungen
  • Blut-Hochdruck
  • Herz-Rhythmus-Störungen
  • Herz-Infarkt
  • Schlaganfall
  • Unfall-Risiko durch Müdigkeit
  • Job-Verlust durch eingeschränkte Leistungsfähigkeit
  • Frühes Altern und älteres Aussehen durch Schlafmangel

Therapie

  • Obstruktive und zentrale Schlaf-Apnoe
    • Anpassung von nächtlichen Atemhilfen
    • Verbesserung der Schlaf-Hygiene und Lagerung
    • Raucherentwöhnung
    • Gewichtsreduktion
    • Vermeidung alkoholischer Getränke
    • Verbesserung der Nasenatmung
    • evtl. Schnarch-Operation
  • Habituelles Schnarchen
    • Verbesserung der Schlaf-Hygiene und Lagerung
    • Raucherentwöhnung
    • Gewichtsreduktion
    • Vermeidung alkoholischer Getränke
    • Verbesserung der Nasenatmung
    • Schnarch-Operation (z.B. Snorelift nach Dr. Ugurlu)

Wir möchten nicht nur Krankheiten heilen, wir möchten auch Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden für die Zukunft erhalten, denn...

"Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben"

(Oscar Wilde)